Ein Anwalt, der sich auf das komplizierte Mietrecht spezialisiert hat, ist der geeignete Ansprechpartner für Vermieter in Hamburg, die ihre Interessen konsequent durchsetzen möchten. Nutzen Sie unsere professionelle Unterstützung, indem Sie mit der Kanzlei Spöth Kontakt aufnehmen und einen Anwalt für Mietrecht in Hamburg mandatieren! 

Die Zusammenarbeit mit einem Anwalt für Mietrecht schützt Sie in Hamburg optimal vor rechtlichen und finanziellen Nachteilen. 

Die Kanzlei Harald Spöth überzeugt in jeder Hinsicht:

  • Hervorragende fachliche Expertise
  • 20 Jahre Erfahrung
  • Umfassende Rechtsberatung
  • Interessensvertretung auf dem Wege der Prozessbegleitung
  • Interessensvertretung durch außergerichtliche Verhandlungen 
  • Serviceorientiertes Kanzleiteam
  • Großes bundesweites Netzwerk 
  • Schnelle Terminvereinbarung 

Damit eine Kündigung rechtswirksam wird, muss ein Vermieter einiges beachten. Formale oder rechtliche Fehler führen dazu, dass der Mieter die Kündigung anfechten kann. Deswegen ist es grundsätzlich empfehlenswert, sich als Vermieter an einen Anwalt für Mietrecht zu wenden, um sich in Hamburg umfassend beraten und anschließend professionell vertreten zu lassen. Als renommierter Fachanwalt für Mietrecht analysiere ich die Situation zunächst gründlich und zeige Ihnen dann in Hamburg auf, welche Optionen zur Verfügung stehen und wie die Erfolgsaussichten der verschiedenen Alternativen zu bewerten sind. Im Anschluss leite ich als Anwalt für Mietrecht geeignete rechtliche Schritte ein, um die von Ihnen gewünschte Option in Hamburg durchzusetzen, wenn Sie beispielsweise eine Räumungsklage beauftragen möchten. Profitieren Sie von den Vorteilen, die eine Unterstützung durch einen zuverlässigen Anwalt für Mietrecht in Hamburg bietet, der sich zudem bestens auf dem gesamten Rechtsgebiet des privaten Immobilienrechts auskennt. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

 

 

Welche Kündigungsfrist gilt beim Eigenbedarf in Hamburg? 

Sie möchten ein vermietetes Haus oder eine vermietete Wohnung künftig selbst nutzen oder einem Familienmitglied zur Verfügung stellen? In diesem Fall ist es möglich, Ihrem Mieter aufgrund von Eigenbedarf zu kündigen. Dabei ist jedoch eine Kündigungsfrist zu wahren, die von der Art der Immobilie und der Dauer des Mietverhältnisses abhängt. Nutzen Sie die Beratung durch einen kompetenten Anwalt für Mietrecht, der Sie über die Möglichkeiten, den Eigenbedarf in Hamburg durchzusetzen, informiert. Ich berate Sie hinsichtlich der Kündigungsfrist und stelle sicher, dass die Kündigung wegen Eigenbedarfs keine formalen Fehler enthält, die ihre Rechtswirksamkeit beeinträchtigen und Ihnen die Durchsetzung der Kündigung in Hamburg erschweren. Die Dauer der Kündigungsfrist beim Eigenbedarf hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Ich unterstütze Sie als erfahrener Anwalt für Mietrecht in Hamburg bei der Durchsetzung der Kündigung für folgende Immobilien:

  • Eigentumswohnung
  • Umgewandelte Eigentumswohnung
  • Vermietetes Einfamilienhaus
  • Vermietetes Zweifamilienhaus

Das Thema „Kündigungsfrist aufgrund von Eigenbedarf“ ist grundsätzlich konfliktbehaftet. Mit der Mandatierung eines Anwalts für Mietrecht schützen Sie sich optimal vor einem langwierigen Rechtsstreit uns setzen Ihre Rechte in Hamburg nötigenfalls in Form einer Räumungsklage durch. 

 

 

Voraussetzungen für eine Verwertungskündigung in Hamburg

Eine grundlose Kündigung von Mietverhältnissen ist nicht möglich. Doch der Gesetzgeber hat Vermietern neben der Eigenbedarfskündigung mit der Verwertungskündigung eine zweite Option zur Verfügung gestellt, um das Mietverhältnis in Hamburg rechtswirksam zu beenden. Bedingung dafür ist, dass die Fortführung des Mietverhältnisses Sie daran hindert, Ihre Immobilie adäquat wirtschaftlich zu verwerten. Ein Beispiel dafür ist ein geplanter Hausverkauf, der zu einem wesentlich höheren Preis realisiert werden kann, wenn die Immobilie unvermietet ist. Als Anwalt für Mietrecht prüfe ich, ob die Voraussetzungen für eine Verwertungskündigung in Hamburg erfüllt sind und das Kündigungsschreiben in Ihrem Auftrag formulieren. Sie können hier direkt einen Termin für eine Rechtsberatung vereinbaren. 

Online Terminvereinbarung!

 

 

Mietrückstand: durch eine Kündigung in Hamburg den Schaden begrenzen

Um durch einen Mietrückstand nicht in wirtschaftliche Bedrängnis zu geraten, ist eine Kündigung – bestenfalls mit Unterstützung eines Anwalts für Mietrecht – in Hamburg oft die einzige Möglichkeit. Ansonsten summiert sich der Mietrückstand zu einem hohen Betrag und Sie bleiben in Hamburg auf den Mietschulden sitzen. Die Durchsetzung einer Kündigung dauert leider meist Wochen oder sogar Monate. Verlieren Sie deshalb keine Zeit, sondern mandatieren Sie einen Anwalt für Mietrecht in Hamburg, der Ihre Interessen mit Nachdruck vertritt. Wir verhelfen in unserer Kanzlei seit 20 Jahren Vermietern zu ihrem Recht und sorgen dafür, den wirtschaftlichen Schaden zu begrenzen. Deshalb sind wir auch Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie eine Räumungsklage beauftragen möchten. Informieren Sie ich in der Rubrik über uns über unsere Kanzlei, die in allen Fragen des privaten Immobilienrechts eine optimale Rechtsvertretung bietet.

Jetzt Beratungsvorteile nutzen!