Als kompetenter Anwalt für Mietrecht unterstütze ich Vermieter in Berlin bei der Lösung rechtlicher Probleme auf dem Gebiet des Wohn- und des Gewerberaummietrechts. Die Mandatierung eines erfahrenen Anwalts für Mietrecht hilft Ihnen, in Berlin Ihre berechtigten Interessen durchzusetzen.

Ein Anwalt für Mietrecht bewahrt Vermieter in Berlin vor finanziellen Nachteilen – profitieren Sie von der Zusammenarbeit mit der Kanzlei Spöth:

  • Hervorragende Fachkompetenz
  • 20 Jahre Erfahrung
  • Prozessbegleitung
  • Umfassende Rechtsberatung
  • Außergerichtliche Interessenswahrnehmung 
  • Engagiertes, freundliches Kanzleiteam
  • Optimale Vernetzung
  • Schnelle Terminvereinbarung 

Schützen Sie sich als Vermieter davor, dass eine Kündigung aufgrund eines Rechtsfehlers unwirksam wird, und nutzen Sie die Unterstützung eines Anwalts für Mietrecht. Bei mietrechtlichen Auseinandersetzungen in Berlin ist eine zuverlässige Rechtsberatung unverzichtbar. Auf der Grundlage einer Analyse der Ausgangssituation plane ich gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen und unterstütze Sie beispielsweise bei der Beauftragung einer Räumungsklage. Sie können sich darauf verlassen, dass ich Ihnen als erfahrener Fachanwalt für Mietrecht die Rechtslage in Berlin ausführlich darlege, die zur Wahl stehenden Handlungsempfehlungen ableite und hinsichtlich der Vor- und Nachteile erläutere. Möchten Sie sich durch einen Anwalt für Mietrecht in Berlin vertreten lassen? Dank meiner breiten Spezialisierung auf dem Gebiet des Immobilienrechts profitieren Sie von einer ausgezeichneten Beratungsqualität. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

 

 

Welche Kündigungsfrist gilt beim Eigenbedarf in Berlin? 

Sie möchten eine vermietete Immobilie künftig selbst nutzen oder einem Familienmitglied zur Verfügung stellen? In diesem Fall ist eine Kündigung aufgrund von Eigenbedarf erlaubt. Es stellt sich dabei die Frage, welche Kündigungsfrist beim Eigenbedarf eingehalten werden muss. Ich informiere Sie als kompetenter Anwalt für Mietrecht in Berlin über die Kündigungsfristen beim Eigenbedarf, die sich je nach Art der Immobilie unterscheiden. Außerdem berate ich Sie in Berlin zu den formalen Voraussetzungen eines Kündigungsschreibens. Es gibt keine allgemeingültige Kündigungsfrist beim Eigenbedarf. 

Als versierter Anwalt für Mietrecht berate ich Sie in Berlin kompetent hinsichtlich der Sperrfristen für die Kündigung folgender Immobilien:

  • Eigentumswohnung
  • Umgewandelte Eigentumswohnung
  • Vermietetes Einfamilienhaus
  • Vermietetes Zweifamilienhaus

Das Thema „Kündigungsfrist beim Eigenbedarf“ ist konfliktär und deshalb ist es empfehlenswert, sich von einem Anwalt für Mietrecht vertreten zu lassen. Ich erläutere Eigentümern in Berlin, worauf es bei der Kündigung ankommt, welche Rechte Sie bezüglich einer  Räumung durchsetzen können und beantrage bei Bedarf die Räumungsklage für Sie.

 

 

Verwertungskündigung in Berlin: Was ist zu beachten?

Eine Kündigung darf nicht ohne Grund erfolgen. Mit der Verwertungskündigung haben Vermieter neben der Eigenbedarfskündigung eine zweite Option, um ein Mietverhältnis in Berlin aufzulösen. Die Verwertungskündigung schützt Vermieter davor, Ihr Immobilieneigentum in Berlin nicht adäquat wirtschaftlich verwerten zu können. Ein Beispiel dafür ist eine Immobilie, die unvermietet zu einem wesentlich höheren Preis verkauft werden könnte. Wenn Sie eine Verwertungskündigung beabsichtigen, sollten Sie umgehend mit einem Anwalt Kontakt aufnehmen, der auf Mietrecht spezialisiert ist. Neben der kompetenten Rechtsberatung erstelle ich bei Bedarf die Verwertungskündigung in Berlin rechtssicher und einschließlich der erforderlichen detaillierten Begründung. Sind Sie daran interessiert, einen erfahrenen Anwalt für Mietrecht in Berlin mit der Interessensvertretung zu beauftragen? Dann vereinbaren Sie jetzt direkt einen Termin in der Kanzlei Spöth.

Terminvereinbarung online durchführen!

 

 

Mietrückstand: Kündigung in Berlin erfolgreich durchsetzen

Die Mietrückstand-Kündigung ist für Vermieter in Berlin leider oft die einzige Option, um einen hohen wirtschaftlichen Schaden zu begrenzen. Ausbleibende Mietzahlungen oder ein ständiges Verspäten der Mietzahlung bringen Vermieter in Bedrängnis. Die Mietschulden summieren sich zu hohen Beträgen, denn es ist fast unmöglich, sich schnell gegen dieses Verhalten zur Wehr zu setzen. Durchschnittlich vergehen vier bis acht Monate vom Beginn der Zahlungsrückstände bis zur Räumungsklage. Sie sollten deshalb so schnell wie möglich einen Anwalt für Mietrecht mandatieren, damit dieser umgehend eine Räumungsklage beim Amtsgericht Berlin einreicht. Seit 20 Jahren hilft die Kanzlei Spöth Vermietern erfolgreich bei der Durchsetzung Ihrer Rechte. In der Rubrik über uns finden Sie Informationen über unser zuverlässiges Team, das sich täglich für die Mandanten unserer Kanzlei einsetzt. Mit einer rechtzeitigen Beratung, wie Sie bei einem Mietrückstand die Kündigung durchsetzen, sorgt Harald Spöth als Ihr Anwalt für Mietrecht für eine Eindämmung des finanziellen Schadens in Berlin. 

Jetzt beraten lassen!